- Kompetenzzentrum für Sport und Gesundheit -
  • MEDLETIK
  • MEDLETIK
  • MEDLETIK
Sie befinden sich hier:

Erlebnisberichte

Aletsch Halbmarathon - Europas schönster Halbmarathon mit dem MEDLETIK Laufteam (Bettmeralp, 28.6.2015)

Für alle die leider nicht dabei sein konnten, bzw. überlegen diesen Lauf einmal zu besuchen, hat unser...
» weiterlesen

17. Rennsteig-Staffellauf: Blankenstein bis Hörschel (20.06.2015)

Es ist geschafft. Wir haben erneut den Rennsteig mit unserem MEDLETIK Laufteam bezwungen und einen super 44 von 143...
» weiterlesen

43. GutsMuths-Rennsteiglauf (09.05.2015)

Über 15.000 Läufer und Wanderer machten sich beim 43. Rennsteiglauf auf den Weg. Kurz nach 8 Uhr, passierte der...
» weiterlesen

CrossTraining Thüringen beim 37. Lange-Bahn-Lauf Suhl (18.04.2015)

Auch in diesem Jahr nahmen wir am bekannten Vorbereitungslauf für den Rennsteiglauf teil. In diesem Jahr bildeten...
» weiterlesen

» zu allen Medletik News

 
Rollstuhlbasketball 

------------------------------------------------

Vorträge News
Weiterbildung Qualitätszirkel Trainer LSB Sachsen (Leipzig, 28.03.2015)
An diesem Wochenende stand der 3. und letzte Qualitätszirkel für Trainer des LSB Sachsen auf dem Programm. Nachdem unser Referent Sven Jaekel bereits den Workshop in Werdau leitete, war nun Leipzig an der Reihe.

Unter dem Thema: Modernes Rückentraining standen eine Vielzahl von Trainingsmethoden auf dem Programm.
Neben einer abwechslungsreichen Erwärmung, wurde ein Einblick in das Mobilisations-, Functional-, Stabilisations- und Propriozeptive Training gegeben.

 

Am Ende diente der 3h Workshop, zum ersten Aufklären. Eine vollständigen Einblick können die Trainer und Interessierten bei den kommenden Wochenendseminaren in Werdau und Leipzig gewinnen.

Wir danken allen Teilnehmern für die super Veranstaltung und hoffen euch bei den kommenden Weiterbildungen zu sehen.

weitere Bilder findet ihr auf facebook/medeltik

weitere Infos zu den Weiterbildungen des LSB Sachsen findet ihr hier!

 
Ausbildung im Stabilisationstraining/ Tiefenmuskulatur 19.- 21.12.2014
In Zusammenarbeit mit dem LSB Sachsen e.V., führte unser MEDLETIK Experte Sven Jaekel, vom 19-21.12.2014 an der Sportschule Werdau, dass Seminar Muskuläre Dysbalancen erkennen, beseitigen und vermeiden durch.Dieser Lehrgang bot Übungsleiter/innen und Trainer/innen in 20 LE a 45Minuten einen prakischen Einblick, warum Stabilisationstraining in jeder Sportart von Bedeutung ist und vermittelte leicht umsetzbare, altersgerechte Übungsbeispiele.

 

In den 3 Tagen gab es Hinweise zum richtigen methodischen Aufbau einer Trainingseinheit bei Koordinations-, Stabilisations-, Kraftausdauertraining sowie neueste Infos zur komplexen Thematik Dehnen oder Mobilisationstraining. Eine Übersicht zu Testreihen für den Trainer sowie ein Ausblick in den FMS-Test wurde gegeben. Das bekannte Functional Training und die Unterschiede zum Stabilisationstraining waren ebenfalls im Programm.

Die Problematik Rückenschmerz wurde ebenfalls aufgegriffen. Das neue sportspezifische Konzept der Rumpfstabilisation auf Basis der Lokalen Gelenkstabilisation wurde unter Berücksichtigung weiterer aktueller Core Programme vermittelt.

Falls Ihr auch an einem unserer Seminare teilnehmen möchtet, könnt Ihr im Jahr 2015 zu folgenden Workshops kommen:

Lehrgang:
ÜL B Qualitätszirkel
Termin 24.01.2015, Dresden
Termin 28.02.2015, Werdau
Termin 28.03.2015, Leipzig

Lehrgang:
Modernes Rückentraining
Termin 23.10.2015 - 25.10.2015, Werdau

Stabilisationstraining / Koordinationstraining
Termin 04.12.2015 - 06.12.2015, Werdau

weitere Infos unter:
https://www.sport-fuer-sachsen.de/ablaeufe_weiterbildung-a-7216.html

 
7. Sportjugendakademie 2014 vom 26.-28.09.2014
200 Sportler und nur ein Ziel: Mehr Wissen! Vom 26-28.09.2014 fand im Sportpark Rabenberg in Breitenbrunn die siebte Auflage der Sportjugendakademie der Sportjugend Sachsen (SJS) statt, Höhepunkt im Aus- und Fortbildungsprogramm 2014 des Landessportbundes Sachsen und seiner Jugendorganisation.Die im Zweijahrerhythmus stattfindende Bildungsveranstaltung verbindet Theorie- und Praxisworkshops, die nützliche Hinweise und Tipps für die Vereinsarbeit im Kinder- und Jugendsport geben.

Erfahrene Referenten vermitteln ihr methodisches Wissen in über 60 abwechslungsreichen Kursen.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer können viele neue Ideen und Erfahrungen sammeln, die sie dann an ihre Kinder und Jugendlichen weitergeben.

Unsere MEDLETIK Experten Tony Stegmann, Tim Tröschel und Sven Jaekel waren vor Ort um die Sportjugendakademie mit ihren Workshops zu unterstützen.

Sven Jaekel referierte über
1) Erwärmung gewusst wie!
2) Stabilisationstraining für Kinder und Jugendliche
3) CrossFit(ness)

Tony Stegmann referierte zu den Themen:
1) Pezziball-Gymnastik
2) Rückenschule für Kinder und Erwachsene
3) Functional Training

Tim Tröschel vermittelte sein Expertenwissen im Nordic - Cross - Skating!

Die super Atmosphäre unter allen Teilnehmern und Referenten begeisterte unsere Experten und wird uns auch bei der 8. Auflage im Jahr 2016 wieder vor Ort sein lassen.

weitere Infos unter:
http://www.sport-fuer-sachsen.de/sportjugendakademie.html

weitere Bilder unter: MEDLETIK facebook

 
DSV Zentrallehrgang Trainer C Nordisch in Oberhof 2014
Vom 30.4.-04.05.2014 fanden sich 20 angehende Trainer aus den Bereichen Langlauf, Skisprung und Nordische Kombination im Sporthotel Oberhof ein. Auch in diesem Jahr hießen die Ausbilder Thomas Grellmann / Sepp Buchner / Sebastian Kleiner / Sven Schmidt und unser MEDLETIK Sportexperte Sven Jaekel. Ziel der 5 Tage war es eine umfangreiche theoretische wie praktische Ausbildung in den folgenden Bereichen zu erhalten.
  •          Muskuläre Dysbalancen erkennen, beheben und vermeiden
  •          Verkürzungs-, Krafttests für die Anwendung im Trainingsalltag
  •          Dehnen JA, NEIN, WIE und WANN?
  •          Methodik der Erwärmung zur optimalen Vorbereitung auf folgende Höchstleitungen

Wir freuen uns, dass wir nun bereits seit 2009, durch Sven ein fester Bestandteil des Ausbildungsteams sind und den DSV bzw. die DSV – Trainerschule bei der Ausbildung ihres Nachwuchses unterstützen können.

Treu unserem Motto, Wissenschaft gehört in die Praxis, legte Sven den Schwerpunkt auf die Vermittlung der Bedeutung eines ausgewogenen Kraft- und Beweglichkeitsverhältnisses im Training.

Jeder Nachwuchstrainer sollte erkennen, dass ein zu einseitiges (methodisch/ inhaltlich), wie auch hochintensives Belastungstraining, empfindlich die Entwicklung sowie den langfristigen Erfolg des Nachwuchses gefährden und demzufolge den Sportler demotivieren kann.

Ziel eines Trainings muss es sein die Qualität vor der Quantität zu stellen und neben einer sauberen Bewegungsausführung vor allem auf eine Vielfalt der Belastung zu setzen. Hierbei sind immer die unterschiedlichen Anpassungsgeschwindigkeiten unserer Knochen, Knorpel, Bänder, Sehnen und Muskeln zu beachten.

Die Wertigkeit des Beweglichkeitstrainings rückte hierbei in den Fokus des 2 stündigen Seminars. Es galt allen Trainern die Notwendigkeit eines Ausgleichstrainings an das Herz zu legen und die eigene Motivation für diesen Trainingsbestandteil zu wecken. Eine unmotivierte 5 Minuten Dehnung am Ende des Trainings, sollte unbedingt vermieden und gegen eine feste eigenständige Einheit in den Trainingsalltag ersetzt werden.

Alle Teilnehmer zeigten großes Interesse und eine positive Aufgeschlossenheit neuen und zum überwiegenden Teil bisher Unbekannten gegenüber. Dies ist unserer Meinung nach eine der entscheidenden Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Trainerlaufbahn.

Neue Erkenntnisse aus der Wissenschat gehören nicht in die Schublade, sondern müssen praxisrelevant erforscht und umgesetzt werden.

Deshalb werden wir unter der Leitung von Sven Jaekel ab Mai 2014 eine Reihe von Untersuchungen am Olympiastützpunkt Oberhof durchführen und in den kommenden Monaten an einer praktischen Umsetzung unserer theoretisch erworbenen Erkenntnisse arbeiten.

Wir bedanken uns noch einmal bei allen Teilnehmern für die gute Mitarbeit und den gewinnbringenden Gedankenaustausch und wünschen weiterhin viel Erfolg bei der Trainerausbildung bzw. sportlichen Laufbahn.

 
Wirbelsäulenkurs in Suhl (10.04.2014)
Vom 11.02. bis 08.04.2014 führten wir in den Kursräumen der „Arena Schönen Aussicht“ in Zella-Mehlis unseren Präventionskurs mit Schwerpunkt Wirbelsäule durch. In den 8 Wochen begrüßte jeden Dienstag von 19 – 20 Uhr unser Sportwissenschaftler Sven Jaekel die motivierten Teilnehmer. In dem praxisorientierten Rückenkurs erlernten die Teilnehmer gezielte Rückengymnastik einschließlich Muskelaufbau- und Flexibilitätstraining kennen.

Entspannungsübungen gegen Verspannungen, ging es auch um die allgemeine Verbesserung der Körperhaltung sowie den Ausgleich einer einseitigen Arbeits- und Alltagsbelastung.

Im Vordergrund stand aber jederzeit der Spaß an der Bewegung mit Gleichgesinnten. Der Austausch über mögliche Rückenbeschwerden und Ihre Ursachen sowie das gemeinsame Trainieren an einem stabilen Rücken fiel allen Teilnehmern des Kurses von Woche zu Woche sichtlich leichter. Neben dem subjektiven Empfinden zeigten unsere kleinen Eingangs-und Ausgangstests zudem eine objektive Verbesserung im Bereich der Rumpfkraft sowie dem allgemeinen Fitnesszustand.

Sollten Sie Interesse an diesem Kurs haben aber noch nicht wissen ob dies das richtige für Sie ist, können wir aus den Erfahrungen der letzten vier Jahre sagen, dass eine Teilnahme besonders geeignet ist für Menschen, die keine behandlungsbedürftigen Erkrankungen haben aber ihr Risiko, Rückenschmerzen zu erleiden, selbst als hoch einschätzen. Für Leute mit akuten Rückenschmerzen empfehlen wir eher eine gezielte Einzeltherapie.

Trotz der großen Nachfrage werden wir aufgrund unserer begrenzten Kapazitäten den Kurs im Raum Südthüringen auch weiterhin nur im Frühjahr bzw. den Wintermonaten anbieten können. Alle weiteren Infos zum Kurs bzw. den neuen Kurszeiten finden Sie hier!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 3