- Kompetenzzentrum für Sport und Gesundheit -
  • MEDLETIK
  • MEDLETIK
  • MEDLETIK
Sie befinden sich hier:

Erlebnisberichte

Aletsch Halbmarathon - Europas schönster Halbmarathon mit dem MEDLETIK Laufteam (Bettmeralp, 28.6.2015)

Für alle die leider nicht dabei sein konnten, bzw. überlegen diesen Lauf einmal zu besuchen, hat unser...
» weiterlesen

17. Rennsteig-Staffellauf: Blankenstein bis Hörschel (20.06.2015)

Es ist geschafft. Wir haben erneut den Rennsteig mit unserem MEDLETIK Laufteam bezwungen und einen super 44 von 143...
» weiterlesen

43. GutsMuths-Rennsteiglauf (09.05.2015)

Über 15.000 Läufer und Wanderer machten sich beim 43. Rennsteiglauf auf den Weg. Kurz nach 8 Uhr, passierte der...
» weiterlesen

CrossTraining Thüringen beim 37. Lange-Bahn-Lauf Suhl (18.04.2015)

Auch in diesem Jahr nahmen wir am bekannten Vorbereitungslauf für den Rennsteiglauf teil. In diesem Jahr bildeten...
» weiterlesen

» zu allen Medletik News

 
Rollstuhlbasketball 

------------------------------------------------

Events und Touren News
Vorbereitung Thüringer Skimarathon 2014
Im Januar 2015 fällt der Startschuss für ein neues Skilanglauf-Abenteuer in Thüringen. Der Thüringer-Skimarathon bietet dann die Möglichkeit, den verschneiten Thüringer Wald sportlich in seinen schönsten Facetten zu erleben. Bereits am 18. Januar 2014 findet für den Thüringer-Skimarathon ein Testlauf als Einladungsrennen statt.

Eingeladene Partner und Sponsoren erhalten die Möglichkeit, die Strecke für 2015 unter die Skier zu nehmen.

Hier werden wir teilnehmen und gelegentlich von unserer Vorbereitung sowie über das Rennen über die MEDLETIK facebook Seite berichten!

Zum Rennen selbst:

Die reizvolle Streckenführung über 45 Kilometer in der klassischen Technik lässt an abwechslungsreichen Eindrücken und herrlichen Ausblicken keine Wünsche offen. Durch die Kulturlandschaft des Biosphärenreservates Vessertal –Thüringer Wald, entlang und über die höchsten Erhebungen Thüringens sammelt ihr 1420 HM bergan und 1285 HM bergab.

Markante Punkte

Start Ortseingang Vesser – Zehn Teiche – Hubertus-Hütte – Pfälzer Hütte – Stutenhaus – Adlersberg – Wegscheide – Salzberg – Kalte Herberge – Kreuzwege/Bierfleck – Mordfleckwand – Neuer Weg – Rosenkopfstraße – Skistadion Goldlauter-Heidersbach – Beerberger Loch – Adler – Plänckners Aussicht – Suhler Ausspanne – Sommerswiese – Rondell – Stein 16 – Sportgelände am Harzwald-Oberhof

Verpflegungs- und Getränkestellen

  • Stutenhaus
  • Kreuzwege/Bierfleck
  • Skistadion Goldlauter-Heidersbach
  • Suhler Ausspanne

weitere Infos zum Lauf findest Du auf www.thueringer-skimarathon.de!

weitere Infos zu unserer Ausrüstung findest Du auf nordicx.com

 

 

 
Eröffnung der Winterskisaison (12.12.2012)

Pünktlich mit den ersten Schneeflocken werden beim MEDLETIK Ski-Team die Langläufer aus dem Skiraum geholt, die Wachsdepots überprüft und die ersten Touren geplant. Traumhafte Bedingungen und bereits Top präparierte Loipen Rund um Suhl geben bereits Anfang Dezember Grund zu großer Freude.So testeten wir bereits am 04.12.2012 unsere eigene körperliche Verfassung sowie unser Skimaterial und führten am 08.12.2012 die erste Tour im Skiwinter 2012/2013 durch. 

In den kommenden Monaten möchten wir wieder Interessierten und Wintersportbegeisterten Teilnehmern unserer Langlauf-und Skiwandergruppen die versteckte Schönheit des Thüringer Waldes zeigen.

Abseits von Touristen überlaufenen Langlaufgebieten suchen wir mit unseren Teilnehmern die kleinen aber feinen Routen, zu meist unbekannten Sehenswürdigkeiten.

So gehört in diesem Jahr eine unserer Lieblingstouren zum Gebrannten Stein ebenso, wie die Einsteiger-Variante zur Pläcknersaussicht zum Programm.

Ausdauersportbegeisterten aktiven Athleten bieten wir in diesem Winter erstmalig unsere Skitour mit dem ungewöhnlichen aber zutreffenden Namen „Wilde Sau“ an. Hier kann jeder Teilnehmer seine persönlichen Grenzen kennenlernen und wie eben eine kleine „Wilde Sau“ auf Skiern durch den Wald pflügen.

Für Genießer und Freunde der schönen Aussichten bieten wir erneut die Tour „Geheime Blickwinkel“ an. Hier möchten wir mit unseren Teilnehmern so zu sagen hinter die Kulissen des Thüringer Winterskitourismus blicken und bekannte wie auch unbekannte Sehenswürdigkeiten im Thüringer Wald mit den Ski entdecken.

Für alle die es ein wenig bunter wollen, für die ist die Tour „Hüttengaudi“ genau das richtige. Die Touren führen von Skibaude zu Skibaude wobei der Spaß mit jeder Baude zunimmt!

Sollten Sie Interesse an einer unserer Touren haben, dann schreiben Sie uns bitte mindestens 10 Tage im Voraus, damit wir die Ski-und Hüttenbedingungen einplanen können.

Tour 1: „Wilde Sau“: Sportlich ambitionierte Langläufer und Ausdauersportler geraden hier an ihre körperlichen Grenzen und lernen das Skifahren als vollkommen neues Trainingskonzept kennen!

Tour2: „Geheime Blickwinkel“: Wir zeigen Ihnen Sehenswürdigkeiten die Abseits des Touristenrummels liegen.

Tour3: „Hüttengaudi“ Die Touren führen von Skibaude zu Skibaude wobei der Spaß mit jeder Baude zunimmt!

 
Gelungene Premiere des 1.Thüringer AKTIVCAMPS in Zella-Mehlis (13.10.2012)

Unter dem Motto „Vielfalt erleben und spüren“ organisierte MEDLETIK in Zusammenarbeit mit dem AVJC Zella-Mehlis und dem KSport-Trainingszentrum zum ersten Mal einen großen Sportevent für die ganze Familie.Aufgrund der immer wiederkehrenden Unsicherheit vieler Menschen bei der Wahl der richtigen Sportart sowie die vielen Anfragen von Eltern die für ihre Kinder keine geeigneten Bewegungsangebote finden, entstand die Idee zu diesem Aktivcamp. 

Viele möchten gerne etwas Neues ausprobieren, schrecken aber vor kostenintensiven Vertragsstudios zurück bzw. registrieren das mangelnde Angebot im Raum Südthüringen.

In der Vorbereitung wurden aus diesem Grund insgesamt 1000 Flyer sowie persönliche Einladungen an Kindereinrichtungen, Sportvereine sowie alle größeren Gesundheitsanbieter (Kliniken, Physiotherapien, Familienzentren) im südthüringer Raum verteilt. Es wurden Frauensport-, Tanzgruppen sowie Schulen mit Schwerpunkt Gesundheitsberufe informiert und zudem 50% Preisnachlass ermöglicht. Alle Rollstuhlfahrer konnten kostenlos teilnehmen und die Eltern der teilnehmenden Kinder für einen Euro als obligatorische Spende für den Rollstuhlbasketballverein Benshausen zuschauen bzw. gemeinsam mit ihren Kindern Sport treiben.

Das Programm in der Merzweckhalle Zella-Mehlis sah vor, sportinteressierten Frauen, Männern sowie Kindern und Rollstuhlfahreren ein breites Spektrum aus dem Bereich Fitness-,Trend-, sowie Gesundheitssport zu bieten und sie zu einem regelmäßigen und vor allem langfristigen Sporttreiben zu bewegen.

Pünktlich 9 Uhr, fiel der Startschuss mit einem offiziellen Gruppenfoto und einer kurzen Begrüßung aller beteiligten Helfer und Organisatoren. Ab 9:15Uhr hieß es dann schwitzen, statt Ausreden suchen!

Den Anfang machten in Halle 1 die Katja`s mit einem motivierenden T.B.O Kurs. Zu gleichen Zeit wurden in Halle 2 die ersten Rollstuhlfahrer unter der Leitung von Cliff Junker zum Ausgleichstraining bewegt. Die teilnehmenden Kinder konnten in Halle 3 unter der Leitung von Diplom-Sportwissenschaftlerin Monique Benkenstein vielseitige Bewegungserfahrungen in Form von Kleinen Spielen sammeln.

Diplom-Sportwissenschaftler Sven Jaekel gab zudem Einblick in ein für alle Sportler so wichtiges Functional Training zur Vermeidung von Muskulären Dysbalancen sowie Möglichkeiten der Leistungssteigerung in seiner jeweiligen Sportart.

Zwischen den Kursen konnten alle Teilnehmer ihre Energiedepots in Form von im Preis enthaltenen Wasser, Müsli, Joghurt und jeder Menge Obst auffüllen.

Ein breites Informationstionsspektrum bot unsere kleine Gesundheitsmesse im Foyer der Halle. Hier zeigten das Sanitätshaus Waletzko die neusten Möglichkeiten in Sachen Gesundheitsschuh und Orthopädischer Schuhtechnik. Die AOK-Plus bot kostenlose Gesundheitschecks (Wirbelsäulenmessung usw.) an und die Fahrschule Bühner aus Steinbach-Hallenberg informierte über das Angebot der Fahrschulausbildung für Menschen mit Handicap.

Ein Highlight des diesjährigen Aktivcamps waren u.a. die Premiere der ersten CrossFit Kurse im Raum Thüringen sowie die eigens aus Erfurt angereiste ZUMBA Trainerin Dajana Rahnfeld (Jumping Jack Erfurt), die es sichtlich verstand die Halle zum kochen zu bringen. Ihre sehr individuelle ZumbAtomic Übungseinheit lies die Herzen der teilnehmenden Kinder schneller schlagen und verursachte neben jeder Menge Spass auch vereinzelte Freudentränen bei den zuschauenden Eltern.

Patrick Bies, Mitbegründer der ersten Cross Training Box in Thüringen stellte sein breites Übungsrepertoire vor und lies die männlichen und auch weiblichen Teilnehmer (Einsteiger und Fortgeschrittene) an ihre persönlichen Grenzen stoßen.

Cliff Junker und seine „4wheelers“ Rollstuhlbasketballgruppe mit Trainingsort in Benshausen gaben einen Einblick in ihr Training und ermunterten eine Reihe von Teilnehmern sich auch einmal im Rollstuhlsport zu versuchen. Auch Menschen ohne Handicap sind beim wöchentlichen Training sehr gern gesehene Gäste!

In den insgesamt 22 verschiedenen Bewegungsangeboten war für jeden etwas dabei und lies keine Wünsche offen. Das überaus positive Feedback aller Teilnehmer sowie unterstützenden Helfer wird uns bestärken solch einen Event trotz des großen organisatorischen Aufwandes und für manch einen zu geringen Teilnehmerzahl noch einmal zu realisieren.

Wichtig ist noch einmal zu betonen, dass an diesem Tag alle Helfer und Referenten unentgeltlich gearbeitet haben und auch das Organisationsteam keinerlei Gewinn aus dieser Veranstaltung generieren konnte. Hierbei sollte man immer bedenken, dass Gema, Halle, Versicherung und Werbung auch Geld kosten!

In den kommenden Jahren möchten wir unsere Sponsorenzahl noch einmal deutlich vergrößern sowie einen großen Partner aus Wirtschaft, Politik oder dem Gesundheitsbereich finden mit dem wir auf Grundlage dessen ein breiteres Sportangebot mit anerkannten Experten aus ganz Deutschland ermöglichen können.

So hoffen wir, dass Thüringer Aktivcamp im dünnen südthüringer Sporteventangebot zu etablieren und einen nötigen Anlaufpunkt für sportinteressierte Menschen in ganz Thüringen zu errichten. Ziel ist in den kommenden Jahren möglichst viele Menschen für eine regelmäßige Bewegung zu begeistern und den teilnehmenden Trainern eine Möglichkeit zu geben Weiterbildungspunkte zu sammeln.

MEDLETIK bedankt sich noch einmal bei allen Helfern und die Unterstützung der Stadt Zella-Mehlis und hoffen auf viele Aktive beim Thüringer Aktivcamp 2013 in Zella-Mehlis.

weitere Impressionen vom 1. THÜRINGER AKTIVCAMP 2012 sind hier zu sehen!

 
Aktuelle Winterimpressionen (Thüringen 2012)

Winterwald, Wintersport und Abenteuer.

Der Winter im Thüringer Wald ist geradezu märchenhaft. Kilometerlange Loipen und eine Reihe von Skiliften erwarten Wintersportler. Rodelbahnen und Pisten laden zu nächtlichen Flutlichtabfahrten ein.

Eisklettern sowie eine grandiose Stimmung bei den Schlittenhunderennen im Thüringer Wald lassen einen kurzen Wochenendurlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Die traumhafte Mittelgebirgslandschaft im Thüringer Wald lädt im Winter zu allerlei sportlichen Aktivitäten und Ausflügen ein. Erleben Sie es selbst: die innere Anspannung beim Skaten über Weltmeisterstrecken, das pulsierende Adrenalin beim Hinabwedeln weiter Skihänge oder die ungetrübte Ausgelassenheit beim Familienspaß auf dem Rodelhang.

Erfüllen Sie sich mit Unterstützung von MEDLETIK Ihren Wintertraum!

Wir zeigen Ihnen abseits der teilweise überlaufenen Loipen, wunderschöne Einblicke in die versteckten und für Touristen schwer zu entdeckenden Skigebiete.

weitere Infos zu den aktuellen Angeboten

sowie der Schneelage findest Du hier:

weitere Impressionen findest Du hier: Facebook

 
Sonniger Aktivurlaub in Lenggries, Bayern (03-07.02.2011)

Weit abseits von Alltagstrubel und Großstadtrummel nahmen vom 3-7.02.2011 unter der Organisation von Medletik elf Sportbegeisterte Freizeitläufer am diesjährigen Aktivurlaub im sonnigen Luftkurort
Lenggries teil.

Nach der Anreise am späten Nachmittag und einer kleinen Willkommensfeier nutzen wir den Abend für eine kurze Besprechung der kommenden Tage, führten für die Langlauf unerfahrenen Teilnehmer eine kleine Wachskunde und theoretische
Technikschulung durch und genossen im Anschluss einen der traumhaften Sonnenuntergänge an der vor der Haustür gelegenen Traumkulisse am Brauneck.


Den Brauneck, bezeichnet man als Hausberg von den berühmten Skirennläufern Martina und Andreas Ertl,
Michaela, Hilde und Annemarie Gerg und ermöglicht unter anderem eine Weltcupabfahrt bzw.eine 6 km Talabfahrt.

Ein Winteraktivurlaub mit Medletik beinhaltet sportlich gesehen für die Teilnehmer:

- eine morgendliche Laufeinheit mit anschließender Technikvermittlung für das richtige, sichere Laufen (Tag 1: richtige Arm-, Beinarbeit, Gesamtbewegung; Tag 2: Lauf-ABC, Fußmuskel-, Ausgleichs-, Beweglichkeitstraining; Tag 3: Trainingslehre).

- jede Menge Alpine-Spass am Vor- und teilweise Nachmittag, auf über 34 km Abfahrten und 20 Liftanlagen zwischen Lenggries und Wegscheid für den Ausgleich zum Laufen und Langlauf

- entspannte und den Teilnehmerniveau entsprechend ausgewählte Langlauftouren am Nachmittag und direkt von der Hütte aus, auf den 42 km gepflegten Loipen im Ortsbereich und insgesamt 112 km Loipen im Nahbereich,

- gesellige Hüttenabende vor traumhafter Kulisse.

Und natürlich am Ende der vier Tage jede Menge Tipps und Ratschläge für eine bessere Trainingsgestaltung.

Wer sich abends dann nochmals vor die Hütte in den knirschenden Schnee hinaus begab und die Augen zum winterlich klaren Sternenhimmel schweifen lies, konnte
die Ruhe und Winteridylle in vollen Zügen genießen.

Rund um war es eine gelungene Veranstaltung, bei der alle Teilnehmer auf ihre Kosten kamen und keine Läuferwünsche offen blieben.

Wir bedanken uns auf diesem Weg, noch einmal für die super Motivation und Mitarbeit aller Teilnehmer und freuen uns auf ein Wiedersehen im jahr 2012.

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2